zuletzt geändert am
13.10.2010

Patenschaft für neuen Verkehrs-Kreisel

Bergischer Heimatverein "Gemütlichkeit" Oberschönrath übernimmt Kosten zur Gestaltung
Bericht von Doris Kyri im Stadtecho Lohmar

dk/ Rüdiger Braesicke, Vorsitzender des Bergischen Heimatvereins Oberschönrath, war sichtlich erfreut - immerhin konnte er bei der Vergabe der Gestaltung und Pflege-Übernahme des neuen Kreisels in Oberschönrath den Zuschlag für seinen Verein erhalten. Für ihn war es wichtig, diesen Kreisel zu betreuen, wurde doch der Verein "Gemütlichkeit" 1986 in Oberschönrath gegründet. Hier liegen die Wurzeln des beliebten Brauchtum-Vereins. Und nun werden sich die Vereinsmitglieder auch um die Wurzeln der Pflanzen und des wunderbaren Ahorns - das Wahrzeichen des Vereins - inmitten des Platzes kümmern.
Am Freitag, den 24. September war es dann so weit. Zwar regnete es in Strömen, aber ausser der Länge der Reden musste nichts und niemand darunter leiden.
Dr. Mehmet H. Sarikaya, Leiter des Planungsamtes des Rhein-Sieg-Kreises, bewunderte die gelungene Gestaltung. Guido Koch, stellvertretender Bürgermeister von Lohmar, dankte in seiner Ansprache dem Heimatverein für die Übernahme der Patenschaft und der Kosten dieser kleinen Grünanlage. Auch dem Planer und Bepflanzer der Insel, Fa. Robert Mürkens Gartengestaltung, wurde Dank ausgesprochen. Ihm wird auch die weitere Pflege und Gestaltung in Absprache mit dem Heimatverein Oberschönrath unterstehen.
Die Verbundenheit des Ortes und des neuen Kreisels zum Oberschönrather Verein ist allen Beteiligten wichtig. Ein Hinweisschild und das Wahrzeichen, der Ahorn, belegen das.