zuletzt geändert am
14.10.2009

Erntefest 2009

Bericht: Ursula Maylahn
Am 10. und 11. Oktober 2009 war es wieder mal so weit. Das Erntefest in Wickuhl zog ganze Scharen von Besuchern an. Schon in den Tagen vor diesem zweiten Oktober-Wochenende riss die Nachfrage nach Eintrittskarten nicht ab. Man will sicher gehen, dass man am Samstagabend ins Zelt darf. Am 10. Oktober um 19.30 Uhr begannen die Festlichkeiten mit dem Ernteball. Gerne mit dabei waren die Ehrengäste: Bürgermeister Röger aus Lohmar mit Gattin, Pfarrer Hans-Georg Pflümer von der evangelischen Kirchengemeinde Honrath, Rösraths neuer Bürgermeister Markus Maria Mombauer mit Gattin, Alt-Bürgermeister Dieter Happ und der Ehrenbürger der Stadt Rösrath Karlheinz Krakau mit seiner Lebensgefährtin. Im Laufe des Abends wurde das Erntepaar 2008/09, Günther und Gisela Riemscheid, mit herzlichem Dank verabschiedet. Ihre Nachfolge traten Lorita und Hans-Peter Wolf an, die seit kurzer Zeit in Scheid wohnen. Die Stimmung im Zelt schlug hohe Wellen, das galt insbesondere für den Lärmpegel im Thekenbereich. Jegliche Ansprache ging bedauerlicherweise darin unter. Zum Glück konnte sich die Tanzband M.A.D. mit ihren modernen Rhythmen akustisch durchsetzen.

Am Sonntag stellte sich der Erntezug wie gewohnt in Oberschönrath auf und zog ab 13.30 Uhr über die neu ausgebaute, frisch geteerte Kreisstraße in Richtung Wickuhl. Mehr als 20 geschmückte Erntewagen, etwa zehn Fußgruppen und einige Kleinfahrzeuge bildeten eine bunte Karawane. Die Zuschauer am Straßenrand wurden reichlich mit Getränken und leckeren Häppchen bedacht. Und das Erntepaar geizte nicht mit Süßigkeiten, Schnäpsen und Sträußchen. Lorita und Hans-Peter Wolf in der Kutsche bildeten den krönenden Abschluss des Zuges. Trotz der kühlen, feuchten Witterung waren wieder zahlreiche Besucher an den Zugweg und anschließend nach Wickuhl gekommen. Die meisten von ihnen sicherten sich ein trockenes Plätzchen im beheizten Festzelt, denn just zur Kaffeezeit setzte starker Regen ein. Im Zelt spielten die Tambourcorps' aus Rösrath und Scheiderhöhe und das Blasorchester aus Weisel nahe der Loreley. Danach waren die Musiker und Sänger von M.A.D. wieder an der Reihe. Die letzten Besucher wollten auch dann noch nicht nach Hause, als kurz vor Mitternacht starke Sturmböen fast das Zelt aus den Angeln hoben. Erntefestbesucher sind eben sturmerprobt und wetterfest! Montag hieß es dann, Wickuhl wieder in den Normalzustand zu versetzen. Jahr für Jahr finden sich zum Glück viele freiwillige Helfer, sicher waren es auch diesmal wieder über 100. Ihnen allen gebührt ein ganz dickes Dankeschön.